Kursangebote / Kursdetails

Evidenzbasiertes Arbeiten im Wochenbett - Mütter nach hypertensiven Schwangerschaftserkrankungen

Um erkennen zu können, ob Mutter und Familie die Belastungen nach einer hypertensiven Schwangerschaftserkrankung langfristig bewältigen und inwieweit chronische Erkrankungen zu erwarten sind oder auftreten, sollte eine Nachsorge organisiert werden, in der neben körperlichen Abklärungen die Therapie, Prävention, psychosozialen Belastungen und Anforderungen der Elternschaft berücksichtigt werden. Hebammen begleiten die Familien in den ersten Wochen nach der Geburt und sind somit wichtige Wegbereiter für eine multiprofessionelle und kontinuierliche Begleitung.

Folgende Inhalte werden in diesem Seminar vermittelt:


  • Ursachen und Formen der hypertensiven Schwangerschaftserkrankungen (HES) – ein Überblick
  • körperliche und seelische postpartale Folgebeschwerden und -erkrankungen, u. a. postpartales HELLP, chronischer Bluthochdruck, Trauma und Depression
  • Empfehlungen aus (inter)nationalen Leitlinien, u. a. zur Begleitung im stationären und häuslichen Wochenbett
  • Forschungsergebnisse zum Betreuungsbedarf und -zeitraum
  • Hilfe zur Selbsthilfe
  • Angebote und Empfehlungen der Arbeitsgemeinschaft Gestose–Betroffene e.V.


Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: 23-4005

Beginn: Di., 21.02.2023, 09:00 - 12:15 Uhr

Dauer: 4 Unterrichtsstunden

Notfallstunden: 2

Zielgruppe:

Kursort: Konferenzraum 1

Gebühr:
60,00 €


Termine zum dieser Kurs
Datum Uhrzeit Ort
Datum:
21.02.2023
Uhrzeit:
09:00 - 12:15 Uhr
Wo:
Am Heessener Wald 1, Konferenzraum 1





Elternschule und Gesundheitszentrum 
der St. Barbara-Klinik Hamm GmbH

Am Heessener Wald 1 | 59073 Hamm 
Tel: 02381 681-1341
Fax: 02381 681-1343 
E-Mail: info@eug-hamm.de 

Eine Einrichtung der St. Franziskus-Stiftung Münster
www.st-franziskus-stiftung.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
08:00 bis 11:30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

 

Besuchen Sie uns auch auf
Instagram und Facebook: