Kursangebote / Kursdetails

Häusliche Gewalt und ihre gesundheitlichen Folgen

Laut WHO ist Gewalt gegen Frauen eines der größten Gesundheitsrisiken von Frauen weltweit. Studien identifizieren insbesondere die Phase zwischen dem Jahr vor der Schwangerschaft bis zu einem Jahr nach der Geburt als besonderen Risikozeitraum für das Erleben von häuslicher Gewalt. Auswirkungen von Gewalt auf die Gesundheit von Frauen während Schwangerschaft und Geburt müssen nach dem aktuellen Forschungsstand als besonders schwerwiegend bezeichnet werden: Nachgewiesen sind ungewollte Schwangerschaften, ein erhöhtes Fehlgeburtsrisiko, ein erhöhtes Risiko für die Ablösung der Plazenta, eine vorzeitige Geburt, ein stark erhöhtes Risiko für Depressionen und eine Vielzahl weiterer Komplikationen im Schwangerschaftsverlauf, während und nach der Geburt. Traumatische Erfahrungen für Mutter und Kind unter der Geburt sind bei gewaltbetroffenen Frauen sehr viel häufiger; ebenso wie Bindungsprobleme zwischen Mutter und Kind.




  • Gesundheitsfolgen für Schwangere und ihre Kinder
  • Gewaltbelastungen erkennen
  • traumainformierte Ansprache und Routinebefragung


Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: 23-4006

Beginn: Do., 23.02.2023, 09:00 - 16:00 Uhr

Dauer: 8 Unterrichtsstunden

Notfallstunden: 4

Zielgruppe:

Kursort: Schloss Oberwerries, Raum Gütersloh

Gebühr:
Seminargebühr120,00 €
Tagungspauschale35,00 €
Summe155,00 €


Termine zum dieser Kurs
Datum Uhrzeit Ort
Datum:
23.02.2023
Uhrzeit:
09:00 - 16:00 Uhr
Wo:
Zum Schloss Oberwerries, Schloss Oberwerries, Raum Gütersloh





Elternschule und Gesundheitszentrum 
der St. Barbara-Klinik Hamm GmbH

Am Heessener Wald 1 | 59073 Hamm 
Tel: 02381 681-1341
Fax: 02381 681-1343 
E-Mail: info@eug-hamm.de 

Eine Einrichtung der St. Franziskus-Stiftung Münster
www.st-franziskus-stiftung.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
08:00 bis 11:30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

 

Besuchen Sie uns auch auf
Instagram und Facebook: